Rund um den Schliersee

vom Sprengerhof über den Kalkgraben mit romantischem Blick auf Hausham, hinunter nach Westenhofen vorbei am Sixtus-Gebäude, queren wir die Bundesstraße.  Wir passieren die St.-Sixtuskirche, lassen Häuser von Westenhofen vorbeiziehen, dann erfolgt der Anstieg zur ersten Aussicht auf den Schliersee, den die Rösser gut trainiert mit Elan bewältigen. Hier kann man schon erste Blicke auf den Schliersee erhaschen.

 

Hinter dem Freudenberg nähern wir uns dem Schliersee und befahren den schmalen Weg direkt am Südufer des Schliersees, den wir uns nur mit Wanderern und Radlern teilen. Die bayerische Oberlandbahn mit ihren bonbonbunten Zügen können Sie hier vielleicht hautnah erleben, weil sich der Gleiskörper direkt an See und Weg schmiegt. Immer wieder tun sich verträumte Einblicke auf See und gegenüberliegende Uferbereiche und Berge auf.

 

Wir erreichen Fischhausen, wo wir bei den Fischerhütten den Seeweg verlassen und vorbei an landwirtschaftlichen Anwesen mit Blicken auf Brecherspitz ... gemütlich in Richtung der Burgruine Hohenwaldeck gezogen werden.

 

Etwas zügiger, damit wir die Autofahrer, die jetzt mit uns die Straße teilen, nicht zu sehr aufhalten, gehts wieder direkt nah am See entlang zurück Richtung Schliersee. Sie haben jetzt schon einen Eindruck davon gewonnen, daß die meisten Uferbereiche des Schliersee öffentlich zugänglich sind, bevor Sie wieder in Schliersee eintauchen und diesen Ort mit seinen charmant bayerisch natürlichen Gebäuden und dem attraktiven historischen Rathaus möglicherweise begleitet von pferdekutschenfotografierenden Hobbykünstlern aus der Kutschenperspektive erleben.

 

In der Ortsmitte schlagen wir uns wieder in idyllische Seitenstraßen und nähern uns hufeklappernd wieder dem Ausgangspunkt der Tour.

 

1,5 Std.

Alt-Hausham, Schlierach, Kurpark

An Bord in Peters Kutsche gehen wir unmittelbar vor dem Schlierseer Bahnhof. Wir queren die Hauptstraße in der Ortsmitte und fahren in einer ruhigen Seitenstraße in Richtung Sprengerhof. Unmittelbar vor dem Sprengerhof gehts hinunter Richtung Alt-Hausham durch ursprüngliches bodenständiges bäuerliches Gebiet. Die wirklich schmale Straße führt uns vorbei an alten Gehöften mit schönen Auf- und Einblicken. Nur für die Überquerung der Bahnlinie kommen wir in Hausham kurz auf die Hauptstraße und nehmen direkt am Kindergarten und der Antoniuskirch in Hausham wieder Kurs auf Schliersee.

 

Mit Blick auf die Schlierseer Berge flankiert von der Huberspitz gehts brettleben bis zur "Grenzstraße" zwischen Hausham und Schliersee, die wir auf dem Weg zur Schlierach befahren.

 

An der Schlierach entlang gehts beständig auf- und abwärts. Vor der St. Martin Kirche in Westenhofen rechts Richtung See unterqueren wir die Bahnlinie und passieren Schliersee's Freiluft-Sport-Areal. Durch idyllische Bebauung, vorbei an "Institutionen" wie dem Jodler Peppi, genießen wir bei der Fahrt durch den Kurpark den atemberaubenden See- und Bergblick.

 

Der Blick auf die St. Sixtus-Kirche begleitet uns auf dem Rest der Tour bevor wir wieder in Richtung Schliersee-Hauptbahnhof traben, wo Sie, wenn Ihnen der Sinn danach ist, aufbrechen können, ganz nach Tageszeit und Belieben, die einen zu einem kleinen Shopping, andere auf einen Imbiss in einem der Restaurants oder Gasthäuser oder wonach auch immer Ihnen der Sinn steht.

 

Wenn Sie drauf spekulieren, daß Peter auf seinem Heimweig wieder an diesem romantischen Biergarten mit dem Schild "Ratsch'n" vorbeikommt und Sie evtl. nochmal bis dahin kutschiert, kann sein, daß Sie in dazu "motivieren" können.

 

a guade Stund (ca. 1 Std.)

Ins Grüne, ins Blaue, ins Herz

Entdecken Sie Schliersee, das Umland, Highlights, Historisches, Aktuelles auf romantisch gemütliche Art und spontanen Einblicken mal in diese Gasse, mal auf diesem Weg, durch Wald und Flur, soweit die Rösser ziehen.

 

Ohne Zeitdruck und vorgeplante Wege läßt Peter individuell Landschaft und Schlierseer Bodenständigkeit und Lebensgefühl an Ihnen vorüberziehen. Vielleicht auch vorbei an Plätzen, die Sie für die Zeit Ihres Urlaubs "daheim" nennen können, wo Sie sich wohlfühlen oder die Sie aus der Kutschperspektive neu und intensiv erleben möchten.

 

Schliersee bietet so vielfältige Eindrücke während der verschiedenen Jahreszeiten. Vielleicht können Sie aber auch einen "Eingeborenen" gewinnen, Ihnen das ein oder andere historische, interessante oder Getratsche über nennenswerte Stationen Ihrer Fahrt zu berichten.

Weisswurst-Route

Sie haben sicherlich schon von dieser ortsüblichen Speis gehört, die mit süßem Senf kombiniert überlicherweise vor Mittag eingenommen, Leib und Seele beieinander hält.

 

Was also liegt näher, als die appetitanregende Freiluftaktivität einer Kutschfahrt mit diesem bayerischen Schmankerl oder auch anderem kulinarischen Erlebnissen zu verbinden.

 

Bei der Weisswurst-Route ist nicht nur der Weg das Ziel. Einzelheiten sollten Sie mit Peter abstimmen, damits auch für denjenigen passt, der dem "Weisswurst-Zuzln" (saugendes Entfernen der Wurst aus der Haut) weniger abgewinnen kann.

 

Und den Rössern ist das auch insgesamt ziemlich Wurscht !

Längere Touren

führen wir gern nach Absprache durch ... stimmen Sie die Einzelheiten mit uns ab und Sie werden feststellen, kaum sonstwo gibts soviel Kutschafhrt und Romantisches Erleben bis zum Ende des Geldes wie bei Peter, seinen Rössern, seinen Freunden.

Sie sind nur noch einen Schritt von einem wundervollen Erlebnis entfernt

Kontakt

bewegte Momente

wir haben spontan einen kleinen Film vorbereitet, während Peter mit seinen Rössern mit insgesamt 3 Kutschen auf eine Hochzeitsgesellschaft wartet.

Einfach mal reinklicken und ansehen!

© 2013 - 2014 TouriM GmbH, Peter Sprenger - Schliersee Oberbayern. Alle Rechte vorbehalten.